Wohnungssuche

Die Wohnungssuche in Hamburg ist nicht immer leicht. Wir haben für euch ein paar Links zusammengestellt, auf denen ihr nach geeigneten Wohnungen für euch gucken könnt. Eine gute Möglichkeit bietet auch das Schwarze Brett im Foyer, wo verschiedenste Gesuche und Angebote zu finden sind.
Wesentlich mehr Angebote findet man aber an der Uni, und zwar besonders an den Brettern in der Hauptmensa im Gebäude des Studierendenwerks auf dem Campus, im „Philosophen- Turm“ (14-stöckiges Gebäude beim AudiMax), beim AStA (gegenüber dem Studierendenwerk auf dem Campus) und im „WiWi-Bunker“ (da, wo die Mensa „Campus“ drin ist, auch gegenüber vom Studierendenwerk. Vorsicht: Es gibt 3 Mensen auf dem Campus, also nicht verwechseln!!)

Anzeigen aus dem Abendblatt und weitere Angebote findet ihr zum Beispiel auf Immonet, Immobilienscout, Immowelt, WG-gesucht und auf Wohn-HH, bei Wohn-HH allerdings sind alle Besichtigungen offen, das heißt ihr müsst euch nicht anmelden, was oft zu sehr hohen Bewerberzahlen führt. Wer auch mit einem Wohnheimplatz zufrieden ist kann sich auf der Seite des Studierendenwerks Hamburg bewerben, die Wartezeiten auf einen Wohnheimsplatz liegen aber bei ca. 3 Monaten, abhängig vom Wohnheim. Im Wohnheim “Grandweg” werden Musiker bevorzugt aufgenommen, dort stehen auch Überäume zur Verfügung.

Mittwochs und Samstags gibt es im Hamburger Abendblatt einen Wohnungsteil, der auch oft einen Blick wert ist.
Da die meisten Wohnungen in Hamburg über Makler vermietet werden, welche eine Courtage für die Vermittlung verlangen, könnt ihr auch direkt einen Makler kontaktieren, der euch eine Wohnung sucht. Das kostet auch nicht mehr (per Gesetz maximal 2,38% der Kaltmiete der jeweiligen Wohnung).